Haben Sie schon mal mit Max, dem Avatar, gesprochen?

Max, der Avatar, ist ein sprechender Computer. Wie kommt man mit ihm ins Gespräch? Mit einer Tastatur: Worte und Sätze eintippen – Max versteht das und antwortet akustisch – also wie ein Mensch. Ein Meisterwerk der künstlichen Intelligenz. Aber es dauerte sehr lange bis dahin – und hat mit der Keilschrift vor 5.000 Jahren angefangen. Max wohnt im größten Computer-Museum der Welt, im Heinz-Nixdorf MuseumsForum (HNF) in Paderborn.

Keilschrift, Rechenmaschinen, Kondensatoren, Lochkarten – Computer. Es ist erstaunlich, was in 5.000 Jahren erfunden, gebaut, entwickelt und verfeinert wurde. Schritt für Schritt kann man es in Ruhe anschauen (Ebene 1).

Wer dann im „ENIAC“ steht, im ersten Röhrenrechner, der so groß war wie ein Wohnzimmer, wird tief beeindruckt sein, dass das, was der Röhrenrechner leistete, heute auf eine klitzekleine Fläche (Briefmarke) passt. Der ENIAC wurde von 1943 bis 1946 an der Universität in Philadelphia (Pennsylvania/USA) entwickelt. Wenn er eingeschaltet wurde, gingen in der Stadt die Lichter aus.

Eniac
Malling Hansen

Rasant war die Entwicklung bis zum „Computer für Alle“ im 20. Jahrhundert (Ebene 2). Wenn wir heute einen PC für 800 Euro kaufen, werden wir kaum glauben, dass der Rechner an Bord der Gemini II Mission 23 Millionen Dollar kostete und nur einmal verwendet werden konnte – das war im Jahr 1965.
Von der Raumfahrt, dem Gemini II - und Apollo 11 Beispiel geht es vorbei am Rechenzentrum aus Dresden, an Silicon Valley (Kalifornien/USA), an NIXDORF, den Wegbereiter der dezentralen Datenverarbeitung, in die Abteilung „Künstliche Intelligenz“ - und dort begrüßt Max, der Avatar, die Besucher. Er wurde von der Universität Bielefeld entwickelt.

Tipp: Führung mitmachen – gibt’s am Wochenende sogar kostenlos, dauert gut eine Stunde.

EINTRITTSPREISE

Erwachsene5,00 Euro
Ermäßigt 3,00 Euro

Für Mobilitätseinge-
schränkte geeignet

ÖFFNUNGZEITEN

MOgeschlossen
DI-FR09:00 bis 18:00 Uhr
SA+SO10:00 bis 18:00 Uhr
Feiertags10:00 bis 18:00 Uhr

(mit  Ausnahmen)

geschlossen:
20. Juli - 10. August

WEITERE INFOS

So finden Sie hin (PDF)

Text anhören

Ausdrucken: Zahlen, Daten, Fakten kurzgefasst (PDF)

INTERNET

www.hnf.de

URHEBER FOTOS

Jan Braun/HNF