Wie bitte? Das MMM ist schon 10 Jahre alt?

250 Instrumente, alle sind spielbereit im Museum Mechanischer Musikinstrumente in Königslutter. Eins davon ist Tino Rossi. Während die Musik spielt, dreht er den Kopf, hebt und senkt die Augenbrauen - und lächelt auch noch. Eine Zeit lang berührten seine Fingerspitzen einzeln die Tasten des Akkordeons. Tino Rossi heißt dieses Instrument, gebaut 1928 in Frankreich. Es gab sogar ein lebendes Vorbild.

 

 

mehr lesen

mehr lesen

Der echte Tino Rossi (1907-1983) war zu der Zeit auf dem Spring von Korsika nach Paris, doch es dauerte nicht lange, da kannte ihn ganz Frankreich. Als Schauspieler wirkte Tino Rossi in 25 Filmen mit, als Sänger soll er über 200 Millionen Schallplatten verkauft haben. In Frankreich wird jedes Jahr aufs Neue zu Weihnachten das von Rossi gesungene "Petit papa Noël" gespielt.

„Mit Tino Rossi erleben wir den Umbruch bei den mechanischen Musikinstrumenten: Jetzt geht es um Bewegung, Rossi verfügt über eine gute Mimik, und die Menschen damals haben sich gefreut – und heute ist der mechanische Alleinunterhalter eine Galionsfigur in unserem Museum, erklärt Britta Edelmann, Leiterin des MMM.

Tino Rossi bewegt Finger, Lippen und dreht den Kopf. Achten Sie im Folgenden auf die unterschiedlichen Haltungen.