Bier, Blaudruck, Fahrräder und weitere Magneten. Auf ins StadtMuseum Einbeck

Vor über 150 Jahren wurde in der Einbecker Dampfbierbrauerei das erste Bier in Flaschen abgefüllt. Seitdem gibt es die „Original Einbecker Flasche“, die sich nicht verändert hat und ein Wahrzeichen des Einbecker Brauhauses ist. Auch das Bockbier hat in Einbeck seine Quelle, obwohl man sie eher in Bayern vermutet. Und dann wäre da noch das älteste Bierfass Deutschlands aus dem 15. Jahrhundert – zu sehen im StadtMuseum Einbeck.

Aber nicht nur des Bieres wegen sollte man nach Einbeck kommen. Die Stadt bietet bemerkenswerte Menschen, Geschichten und Produkte. Fangen wir an mit Friedrich Wilhelm Sertürner. Er entdeckte einst das Morphium. August Stukenbrok eröffnete in Einbeck einen Fahrradladen und machte daraus einen Konzern, der weltweit Ware verkaufte und jährlich eine Million Kataloge an seine Kunden verschickte. 

Nach dem Zweiten Weltkrieg waren es die Heidemann Werke Einbeck, die bis in die 1990er Jahre hinein Fahrräder („HWE-Fahrräder“) herstellten, unter anderem das „Bonanza-Rad“. Folgerichtig bietet das StadtMusem Einbeck seit Jahren eine hochwertige Ausstellung zur Kulturgeschichte des Fahrrads. 

Neben diesen Schätzen der Einbecker Geschichte präsentieren Museumsleiterin Dr. Elke Heege und ihr Team mehrmals jährlich Sonderausstellungen, über die wir hier jeweils berichten.

Museumsgütesiegel für das StadtMuseum Einbeck
Eine besondere Auszeichnung, mit der die Qualität des StadtMuseums Einbeck dokumentiert wird. 
mehr lesen
Sollen Frauen Fahrrad fahren?
Bemerkenswerte Fahrradausstellung mit vielen Überraschungen, z.B. Klappräder für Fallschirmspringer, Knochenschüttler, Bonanzarad.  
mehr lesen
Familien-Bilder im Wandel
Wie sahen Familien in den 1950er Jahren aus - und wie heute? Interssante Motive im StadtMuseum Einbeck. 
mehr lesen
Aussstellung Angekommen - Aufgenommen
Gymnasiasten stellen ein Kapitel aus der jüngeren Einbecker Geschichte vor. 
mehr lesen
Barbiepuppen sind mein Leben
Barbiepuppen, vor einiger Zeit im StadtMuseum Einbeck ausgestellt. Ist eine Wanderausstellung, die sich überall lohnt. 
mehr lesen

EINTRITTSPREISE

Erwachsene 4 Euro

Kinder (bis 14) 1 Euro
Für Mobilitätseingeschränkte eingeschränkt zugänglich.

ÖFFNUNGZEITEN

Dienstag bis Sonntag:
11 bis 16 Uhr
Montag geschlossen

URHEBER FOTOS

StadtMuseum Einbeck


* Die Geschichte des Klapprads
Mit freundlicher Genehmigung
von www.klapprad.org