SchokoMuseum Fa. Rausch in Peine

Die Titanic – der größte Osterhase der Welt – das Brandenburger Tor: alles aus Schokolade.  Wir sind im SchokoLand der Firma Rausch in Peine.

 

mehr lesen

mehr lesen

Schokolade, viele Sorten, hübsch verpackt, auch viele leckere Sonderangebote erwarten die Gäste, noch bevor sie ins SchokoLand gehen. Aber diese Versuchung sollte man aufschieben für den Schluss, denn ein liebevoll eingerichtetes SchokoLand wartet: mit dem größten Osterhasen der Welt, mit alten Maschinen, mit einem schönen Laden, der „wie früher“ eingerichtet ist, mit Kakaopflanzen, Fotos, weiteren „Bauwerken“ aus Schokolade – und mit einem Film, der sehr schön zeigt, wie aus Kakaobohnen die leckere Rausch-Schokolade gemacht wird. Wenn man Glück hat, kann man durch die großen Scheiben in die Halle nebenan gucken – dort werden die süßen Sachen hergestellt und verpackt. Klar, dass man dabei auf den Geschmack kommt.  Am Fuße eines Schokoladen-Vulkans können die Gäste dann Pause machen bei Kaffee und leckerer Torte  – und natürlich auch bei einer Tasse heißer Schokolade.

Und dann? Sind wir wieder bei der Versuchung: siehe oben – erster Satz :-)

SchokoLand und SchokoMuseum: Ein schöner Ort für die Zeit zwischen dem Mittagessen und dem Abendbrot, eine Oase für Schokoladiges, auch zu Sonderpreisen :-)

Mit der Kakaoblüte fängt es an.Aus der zarten Blüte wird eine kräftige Frucht.Die Ernte beginnt – per Hand und schonend.Edelkakao- die Bohnen sind eingebettet im Fruchtfleisch.Nicht alle Früchte hängen oben.Die Kakaobohnen fermentieren im Fruchtfleisch, eingehüllt von Bananenblättern. Die Temperatur wird ständig kontrolliert.Die Kakaobohnen trocken.Gute Ernte.Die Kakaobohnen sind fertig für den Versand.Der Schoko-Vulkan im SchokoLand Peine.Nach dem Conchieren wird die Schokolade in Formen gegossen, übrigens auch am Standort Peine.Verführerisch, weil äußerst bekömmlich.Man kann im SchokoLand Peine auch eigene Schokoladentafeln herstellen. Basis sind zwei Sorten der Rausch Plantagen-Schokolade und 12 verschiedene Zutaten.Azteken bereiten ihren Kakao zu. Auch zu ihrer Zeit, im 13. Jahrhundert,  war Kakao äußerst wertvoll.Mit diesen Maschinen – sie stehen im SchokoMuseum - wurden einst süße Leckereien hergestellt.
Schokolade selber machen
Wenn die warme Schokolade aus dem Hahn fließt, ist die Versuchung groß. Einfach mal ein Glas drunter halten – und dann die köstliche Rausch-Schokolade trinken, das wär´s doch... 
mehr lesen

EINTRITTSPREISE

Kostenlos für alle

ÖFFNUNGZEITEN

Mo bis Fr. 10 – 18 Uhr
Sa: 10 – 16 Uhr
So: 12 – 17 Uhr
Feiertag: geschlossen

WEITERE INFOS

Ausdrucken: Zahlen, Daten Fakten kurzgefasst (PDF)

Für Mobilitätseingeschränkte geeignet

URHEBER FOTOS

Fa. Rausch (Berlin und Peine)