Museumsgütesiegel für das Spielmuseum Soltau

Spielmuseum Soltau

Das Spielmuseum Soltau wurde Anfang des Jahres neben 14 weiteren Museen (Standort Niedersachsen und Bremen) mit dem Museumsgütesiegel ausgezeichnet.

Damit wird den Museen bescheinigt,

  • in allen Aufgabenbereichen international anerkannte Qualitätsstandards zu erfüllen.
  • Die Auszeichnung gilt jeweils für sieben Jahre - danach können sich die Museen erneut in einem inzwischen weiter entwickelten und umbenannten Verfahren darum bewerben.

In ihrer Beurteilung des Spielmuseums hob die siebenköpfige Expertenkommission besonders die hohe Kompetenz und das Engagement des kleinen, z.T. ehrenamtlichen Teams hervor und lobte, dass das Museum seine Sammlungen und Inhalte aktiv nach außen trage.

  • Bereits 2007 hatte das Spielmuseum Soltau das Museumsgütesiegel erhalten.

2006 rief der Museumsverband für Niedersachsen und Bremen - als erster in Deutschland - gemeinsam mit dem Ministerium für Wissenschaft und Kultur sowie der Niedersächsischen Sparkassenstiftung ein Zertifizierungsverfahren für Museen ins Leben. Bereits beim damaligen Pilotdurchgang, der ein Jahr intensiver Konzeptarbeit, Beratung, Prüfung und Fortbildung umfasste, gehörte das Spielmuseum zu den erfolgreichen Teilnehmern und wurde für sieben Jahre "registriert".   Wir sind ganz besonders froh und stolz, dass es in einer Zeit des Umbaus und großer zusätzlicher Belastungen wiederum gelungen ist, den Zertifizierungsprozess erfolgreich zu durchlaufen und mit dem neuen Siegel lückenlos an die erste Registrierung anzuschließen