Walderlebnis Ehrhorn

Ehrhorn - im Naturschutzgebiet Lüneburger Heide – das ist ein klitzekleiner, aber ganz besonderer Ort. Er besteht aus mehreren Hofgebäuden, die über 350 Jahre alt sind. Eins davon wurde aufwändig restauriert und zum Walderlebnis Ehrhorn umgebaut.

Das Walderlebnis Ehrhorn ist eine Wald-Zentrale. Die Forstleute Knut Sierk, Dr. Dieter Wölfer und Martin Tripp haben eine Menge Angebote zu drei großen Themen: Wald erleben - Wald durchblicken - Wald fachlich begegnen.

 

 

mehr lesen

mehr lesen

Früher
Vor Jahrhunderten war hier nur Wald und Ackerland. Die Bevölkerung nahm stetig zu, die Menschen brauchten das Holz des Waldes zum Häuserbauen und zum Heizen. Und dann war da noch das Vieh: Es wurde tagsüber rausgetrieben und musste sehen, dass es was zum Fressen fand. Den Tieren schmeckten schließlich auch kleine nachwachsende Bäume. Nach und nach verschwand der Wald – aus heutiger Sicht war das sogar „schnell“.

Das Heidekraut breitet sich aus, die Bauern satteln um auf Schaf- und Bienenzucht und sie nutzen das Heidekraut mit „Stumpf und Stiel“ als Dünger um ihre Äcker fruchtbar zu halten. Die freien Flächen bieten dem Wind keine Hindernisse – nur hier und da fällt mal ein Gebüsch oder ein Baum auf. So weht er besonders im Herbst munter drauf zu, treibt den feinen Sand vor sich her.

Das wird so viel, dass sich sogar Dünen aufbauen und über den einst fruchtbaren Boden wandern. Die Menschen sind der Natur ausgeliefert. Gott sei Dank machen diese Wanderdünen Halt vor drei großen alten Hofgebäuden in der Ortschaft Ehrhorn, die bereits seit 1650 bewohnt werden.

Ein schauriger Anblick. Der König von Hannover befiehlt, die Gegend solle wieder aufgeforstet werden. Holz ist Gold wert: Man darf nicht einmal mehr Zäune bauen, der Rohstoff wird sogar zugeteilt. Auch später unter den Preußen ändert sich da nicht viel. Was machen die Bauern?
Sie verlassen ihre Höfe.

Heute
Walderlebnis Ehrhorn heute, das heißt Wald erleben - Wald durchblicken - Wald fachlich begegnen dies bedeutet inhaltlich: Wald- und Heide-Erlebnisführungen für Kinder und Erwachsene, “Nachtwanderungen” am hellen Tag, Fledermauswanderungen, Boden als Lebensraum, Versuchsflächen, Artenschutz, Baumsuchspiele u.v.m.

Das Hof-Gebäude ist 360 Jahre alt.Hier könnte man stundenlang sitzen.Wald erleben – Knut Sierk informiert Gäste und  hat Material zum Anfassen dabei.Der Kiefernschwärmer – der große Feind der KieferEichenholz, von Natur aus sehr hart.Aber der Eichenbock frisst sich auch durch Eichenholz, sagt Dr. Dieter WölferDer große Schwarze - das ist der EichenbockEine kleine Fläche Waldboden, aber darin lauern auch natürliche Feinde, erklärt  Knut Sierk einer BesuchergruppeAuch draußen wird  die Natur unter die Lupe genommenWer hätte das gedacht? So sieht der Ameisenlöwe aus.Ausgangs- und Zielpunkt – das Hofgebäude mitten im WaldDas Walderlebnis Ehrhorn bietet auch vielen Insekten WohnraumDer Hit: Brotbacken im LehmofenOutdoor-FrühstückSchulklasse beim GewichthebenWald mit allen Sinnen: der SpiegelgangWald mit allen Sinnen: Schüler auf dem TastpfadWalderlebnis – Einflugschneise für Bienen. Drinnen sieht man sie in ihren Waben
Ein "Grünes Klassenzimmer" auf einer Streuobstwiese - was bedeutet das?
Ein "Grünes Klassenzimmer" auf einer Streuobstwiese - was bedeutet das? 
mehr lesen
Fledermäuse - Jäger der Nacht
Fledermäuse hören und verstehen, wie sie zurechtkommen. Mit Ronald Badstübner 
mehr lesen
Der Ameisen- und Bienentag im Walderlebnis Ehrhorn
Bienen und Ameisen sind fleißige Tierchen, und sie verblüffen alle Besucher 
mehr lesen
300 Jahre Nachhaltigkeit
Was hat ein Bilderrahmen in der Landschaft mit Nachhaltigkeit zu tun? 
mehr lesen
Was bedeutet Nachhaltigkeit
Berghauptmann Carl von Carlowitz schrieb bereits 1713, was mit Nachhaltigkeit gemeint ist. 
mehr lesen
Wald erleben
„Wir wollen, dass Kinder, Jugendliche und Erwachsene den Wald in vielen Facetten erleben, sagen die Niedersächsischen Landesforsten 
mehr lesen
Wald durchblicken
Tier- und Pflanzenarten im Wald sind genauso interessant wie die Nutzung des Holzes. 
mehr lesen
Wald fachlich begegnen
Unsere Forstleute verbinden Fachwissen und den aktuellen Stand der Wissenschaft erfolgreich und nachhaltig, zum Nutzen des Waldes.  
mehr lesen
Romantische Wald-Weihnacht
Wer mal einen ungewöhnlichen Weihnachtsmarkt besuchen möchte, sollte nach Ehrhorn fahren, Autobahnabfahrt Bispingen.  
mehr lesen

EINTRITTSPREISE

Für Mobilitätseinge-
schränkte geeignet

ÖFFNUNGZEITEN

Das Walderlebnis Ehrhorn ist geöffnet.

 

URHEBER FOTOS

Walderlebniszentrum